KHR Trio + Christof Thewes

Termin: Freitag, 2. März 2018, 20:30 Uhr
Ort: Gewölbekeller im Jazzinstitut, Bessungerstrasse 88d, Darmstadt
Eintritt 15 € / erm. 12 € [U21 oder mit Teilhaber-Card 3 Euro]
>> Onlinetickets über ZTIX (zzgl. 10% VVK Gebühr)

Finissagekonzert der Ausstellung von Werner Mansholt

Die Ausstellung "Besuch bei Detlef Kraft" in der OPENGALLERY des Jazzinstituts zeigt noch bis Ende Februar die Aufnahmen einer 2013 im Atelier des Darmstädter Bildhauers und Musikers Detlef Kraft entstandenen Fotoserie des Fotografen Werner Mansholt. Die Finissage wird mit einem Konzert des KHR - Trios + Christof Thewes begangen.

Christof Thewes (Foto: Willfried Heckmann)


KHR-Trio:

Detlef Kraft | Percussion
Thomas Honecker | Gitarre
Wolfgang Reimers | Sopransaxofon

Christof Thewes | Posaune

 

 

Das KHR Trio steht für freie Improvisation ohne Schnörkel, ohne Netz und doppeltem Boden. Stefan Uhrmacher schrieb in der Saarbrücker Zeitung:

„… Keine Bange um die Zukunft des Genres braucht man zu haben, so lange es derart rauschhaft und explosiv musizierende Formationen gibt, wie das aus Frankfurt und Darmstadt angereiste KHR-Trio, bestehend aus Wolfgang Reimers (Sopransaxofon), Thomas Honecker (Gitarre) und Detlef Kraft (Schlagzeug). Bis an den Rand der körperlichen Erschöpfung sich verausgabend, entwarfen sie vibrierende Klangbilder mit ultraschnellen Gitarren-Tremoli und gönnten sich nur bei wenigen lyrischen Intermezzi ein paar Ruhestrecken.“

Der Saarländer Thewes bezeichnet sich selbst gerne als Freund der experimentellen Sinneswahrnehmung. Dabei ist er natürlich weit mehr, denn er erzeugt gerne selbst diese Art überraschender Sinneswahrnehmung bei seinen Zuhörern. Als einer der experimentierfreudigsten und originellsten Posaunisten der deutschen Szene gehört er längst zu den gefragtesten Kooperationspartnern des zeitgenössischen Jazz, sei es in Alexander von Schlippenbachs Globe Unity Orchestra, Uwe Obergs Lacy Pool oder dem Berliner Free Jazz Quartett SQUAKK mit Rudi Mahal, Jan Roder und Michael Griener. An diesem Abend wird Thewes sowohl Solo als auch mit dem Darmstädter KHR-Trio auftreten, zu dem auch der auf Mansholt Bildern so treffend porträtierte Bildhauer und Schlagzeuger Detlef Kraft gehört.

Eine Veranstaltung des Fördervereins Jazz e.V.