Springe zum Inhalt

Veranstaltungen

Termin Informationen:

  • Fr
    24
    Nov
    2017

    Bessunger Jam Session

    18:30Jazzinstitut

    Ort: Gewölbekeller im Jazzinstitut, Bessungerstrasse 88d, Darmstadt
    Eintritt frei

    Opener Band: Tune Up Quartett
    Davor: Vernissage OpenGallery
    Besuch bei Detlef Kraft - Fotografien von Werner Mansholt

    Ausstellung im Gewölbekeller des Jazzinstituts 24..11.17 - 2.3.18
    Ausstellungseröffnung  20:30 Uhr vor der Jam Session

    Muddy Waters von Detlef Kraft, Foto W. Mansholt
    Werner Mansholt

    Ateliers sind von je her magische Orte. In ihnen scheint der schöpferische Akt des Künstlers oder der Künstlerin greifbar und unmittelbar erfahrbar. Genau dieser Faszination ist auch der Darmstädter Fotograf Werner Mansholt erlegen und hat sie für uns Betrachter in eindrücklichen Bildern festgehalten.
    Die Ausstellung "Besuch bei Detlef Kraft" in der OPENGALLERY des Jazzinstituts zeigt Aufnahmen einer 2013 entstandenen Fotoserie in dem Atelier des Darmstädter Bildhauers und Musikers Detlef Kraft. Die detailreiche Motivik lädt zum optischen Wandeln in Detlef Krafts Werkstädten ein.

    Geöffnet: Mo, Di, Do 10 bis 17 Uhr, Frei 10 bis 14 Uhr und während der Konzerte

     

    Die Session: Tune Up Quartett

     

    Anne Hess | Klavier
    Rüdiger Schwenk | Alt- und Sopransaxofon
    Udo Brenner | Bass
    Bülent Ates | Schlagzeug

    Anne Hess ist so etwas wie Darmstadts Antwort auf Marianne McPartland. Zwar entdeckte die Pianistin relativ spät ihre Leidenschaft für den Jazz, umso intensiver und ernsthafter befasste sich die ehemalige Musiklehrerin mit der Musik und den Persönlichkeiten ihrer Vorbilder Duke Ellington, Mary Lou Williams oder Thelonious Monk. Heute mit 84 Jahren zählt sie bereits zu den alten Hasen der Darmstädter Szene, die insbesondere mit ihrer Band Tune Up regelmäßig bei Auftritten ihren überaus eleganten Klavierstil entfaltet. Mit dem Saxophonisten Rüdiger Schwenk, dem Bassisten Udo Brenner und dem Schlagzeuger Bülent Ates hat sie die Unterstützung ebenso virtuoser wie routinierter Kollegen.

    Den zweiten Set des Abends bestreiten auf Einladung des Fördervereins Jazz und des Jazzinstituts wie immer alle anwesenden Musikerinnen und Musiker in einer spontan inszenierten Session auf offener Bühne.

    Eine Veranstaltung des Fördervereins Jazz e.V.