Förderverein Jazz Darmstadt

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Ab sofort können Eintrittskarten für Veranstaltungen des Förderverein Jazz auch Online über unseren Veranstaltungskalender gebucht werden.

Daniel Guggenheim "The New York Quartet"

Termin: Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Ort: Bessunger Knabenschule
Eintritt: 12 € / erm. 10 €

Daniel Guggenheim (Sax) |
Peter Madsen (Piano) |
Sean Smith (Bass) |
Devin Gray (Drums)

Mit Daniel Guggenheim, Devin Gray, Peter Madsen und Sean Smith haben sich vier erfahrene Jazzmusiker zusammengefunden, um ihrer Spielfreude und Lust auf Neues Ausdruck zu verleihen. Dabei stellen sich die exzellenten Musiker ganz in den Dienst einer perfekten Team-Perfomance als New York Quartet. „Innovativ, stilsicher, sophisticated und sich schlafwandlerisch zwischen einschmeichelndem Cool- und forderndem New Jazz bewegend“ wie es das Online Musik Magazin formuliert. Das Ganze ist also mehr als die Summe seiner Teile – eine Floskel, die hier ausnahmsweise einmal stimmt. Es gelingt Daniel Guggenheim mit seinem New York Quartet die individuellen Einflüsse jedes Einzelnen zu einer einzigartigen Komposition zu vereinen, Können zu verdichten und damit ganz neue Impulse zu schaffen.

Eine Veranstaltung des Förderverein Jazz in Zusammenarbeit mit der Bessunger Knabenschule

D.R.A.

Termin: Freitag, 31. Oktober 2014, 20:30 Uhr
Ort: Gewölbekeller unterm Jazzinstitut, Bessunger Str. 88d, Darmstadt
Eintritt: 12 € / erm. 10 € [U21 und Inhaber der Teilhabecard: 3 €

Christopher Dell | Vibraphon
Christian Ramond | Kontrabass
Felix Astor | Schlagzeug

Heimspiel für den Vibraphonisten Christopher Dell, aus dessen Projekten dieses Trio von großer intellektueller Waghalsigkeit und emotionaler Rasanz eindeutig hervorscheint. Dieser andauernde Grenzgang zwischen vielschichtigen Improvisationen in ihrer Annäherung an vermutete kompositorische Strukturen und eingeübten Patterns fordert nicht nur diese drei herausragenden Solisten permanent heraus, sondern verlangt auch von seinem Publikum ein hohes Maß an Wachheit und Bewusstsein.

Diese Musik ist komplex, klingt doch jederzeit flüssig und überrascht mit einer Menge Humor. In den vielen Jahren, die dieses Trio bereits existiert, hat es sich eine unvergleichliche rhythmische und harmonische Dichte angeeignet, die weltweit bei ihren Konzerten enthusiastische Reaktionen und allerhöchste Anerkennung hervorruft.

Eine Veranstaltung des Förderverein Jazz.

 

  |   Seitenanfang  |   nächste Seite »

Powered by CMSimple | Login